Guten Tag, heute ist der 20.11.2018 und du bist der 80297 Besucher.
 
Spielberichte


TuS Neuenrade : HSV Plettenberg/Werdohl 2 28:27 ( Halbzeit 16:13 ) 24.04.2016


25.04.2016
Mit dem knappen 28:27 Erfolg gegen die HSV Plettenberg/Werdohl 2 sicherten sich die Neuenrader Handballer
den Verbleib in der Kreisliga A.
Vor einer beachtlichen Zuschauerkulisse entwickelte sich das Derby auf Augenhöhe. Über 3:3 und 6:6 verlief das
Spiel ausgeglichen. Die Manndeckung gegen Routinier Lohmann zahlte sich für den TuS aus und nach 20 Minuten
lag der Gastgeber mit 10:8 in Front. Geduldig vorgetragene Angriffe zahlten sich auf Seiten der Neuenrader aus
und immer wieder konnte Kevin Maiwurm seine Mitspieler durch gekonnte Anspiele in Szene setzten.
Zur Halbzeit lagen die Hönnestädter mit 16:13 in Führung.
In der 2.Hälfte konnte der Tus auf 18:14 erhöhen, doch ließ sich der HSV nicht abschütteln und konnte in der 45.
Min zum 21:21 ausgleichen. In dieser Phase wechselte die Führung ständig und beim Stande von 25:25 gelang
den Gastgebern in den Schlussminuten eine 28:25 Führung. Zwar gelang der Spielgemeinschaft in der letzten
Minute der Anschlusstreffer zum 28:27 ,doch konnten die Gastgeber das Ergebnis bis zum langersehnten
Schlusspfiff halten.
Natürlich war der Jubel groß bei den Anhängern im Neuenrader Lager, die sich mit diesem Sieg sogar noch auf den
11.Tabellenplatz vorschieben konnten.
Überglücklich war auch der scheidende Trainer Acker Schürmann, der seiner Mannschaft nach dem Sieg ein großes Lob aussprach.
Zur neuen Saison wird dann bekanntlich Michael Stracke das Traineramt beim TuS Neuenrade übernehmen. Schon am
kommenden Mittwoch will der neue Coach sein Team über den Ablaufplan der Vorbereitung informieren.

 

Torschützen:

Michael Herberg (5/0), Dustin Chiduck (3/0), Domenico Mancini (4/0), Kevin Maiwurm (7/0), David Hofmann (3/1), Michael Stracke (1/0), Fabian Wanitzek (1/0),


TuS Linscheid Heedfeld : TuS Neuenrade 29:22 ( Halbzeit 13:11 ) 16.04.2016


18.04.2016
Ohne die verletzten Höft, von Ohle und Stracke mußten die Neuenrader Handballer sich beim beim TuS Lindscheid-Heedfeld mit 29:22 geschlagen geben.
Dabei sah die erste Halbzeit aus Sicht der Gäste recht gut aus. Nach 10 Minuten stand es 4:4 und zwischenzeitlich lagen die Hönnestädter mit 7:6 in Front. Unnötige 2 Minuten Strafen auf Seiten der Schürmann Truppe, nutzte der Gastgeber und konnte sich auf
10:7 absetzen. Beim
Stande von 13:11 wurden die Seiten gewechselt.
Eine Manndeckung gegen Kevin Maiwurm zeigte Wirkung, die Angriffe der Neuenrader verpufften immer wieder. Die Linscheider nutzen in dieser Phase ihre Chancen und setzten sich mit 18:13 ab (41 Min).
Jetzt machte sich das Fehlen der verletzten Akteure beim TuS bemerkbar und die Volmestädter konnten ihren Vorsprung halten. Dieser hatte auch Bestand bis zum Schluss und die Neuenrader musster erneut eine Auswärts- niederlage einstecken.
Jetzt bleibt nur noch eine minimale Chance den Klassenerhalt zu sichern.
Dadurch das die Littfelder ihr Spiel
gegen Netphen klar gewinnen konnten sind die Hönnestädter auf den vorletzten Tabellenplatz abgeruscht.
Deshalb muß am Sonntag ein Sieg gegen die HSV Plettenberg/Werdohl Pflicht sein.

 

Torschützen:

Michael Herberg (1/0), Dustin Chiduck (2/0), Björn Greitemann (2/0), Domenico Mancini (4/0), Kevin Maiwurm (5/0), Patrick Greitemann (2/0), David Hofmann (5/3), Fabian Wanitzek (1/0),


TuS Neuenrade : TuS Grünenbaum 26:16 ( Halbzeit 15:8 ) 10.04.2016


11.04.2016
Wichtige Punkte im Abstiegskampf konnten die Neuenrader Handballer am Sonntag Morgen gegen
den TuS Grünenbaum einfahren. Mit einem 26:16 Erfolg haben sich die Hönnestädter mit dem 3.letzten
Tabellenplatz, punktgleich mit Hilchenbach und Littfeld, ein wenig Luft verschaffen können.
Mit 5:2 Toren gingen die Gastgeber in der Anfangsphase des Spiels in Führung, doch konnten die
Grünebaumer auf 5:5 verkürzen. Bis zur 17.Min. blieb das Spiel auf Augenhöhe, doch dann legten
die Gastgeber den Hebel um und erzielten durch gelungene Kombinationen einen komfortabelen
15:8 Vorsprung zur Halbzeit heraus.
Auch in der 2.Hälfte ließ die Schürmann Truppe nichts anbrennen. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff
agierten die Jungs von der Niederheide im Gegensatz zu den vergangenen Spielen sehr abgeklärt und hatten somit
den Gegner jederzeit im Griff. Bemerkenswet die Tatsache ,das Antonio deLeo, in der Winterpause vom SSV Küntrop
zum Handball gewechselt, zu seinen ersten beiden Toren kam. Eine geschlossene Mannschaftsleistung sorgte im Endeffekt
dafür, das die Neuenrader den Kampf gegen den Abstieg in den zwei noch ausstehenden Partien angenommen haben.

 

Torschützen:

Torben Höft (8/0), Michael Herberg (1/0), Dustin Chiduck (1/0), Kevin Maiwurm (6/0), Patrick Greitemann (4/0), David Hofmann (1/0), Stefan von Ohle (1/0), Antonio Deleo (2/0), Michael Stracke (2/0),


HTV Littfeld-Eichen : TuS Neuenrade 28:21 ( Halbzeit 15:8 ) 02.04.2016


05.04.2016
Wieder einmal ein ganz schwache Anfangsphase war ausschlaggebend dafür, das die
Neuenrader Handballer das Abstiegsduell gegen den TV Littfeld Eichen mit 21:28 verloren haben.
Wie schon in den letzten Begegnungen gingen die Tusler übermotiviert in die
Begegnung und lagen schnell mit 2:6 im Rückstand. Sowohl Abwehr- als auch Angriffsleistung waren erschreckend schlecht, was die Gastgeber sehr gerne annahmen und so zu leichten Toren kamen. In der 20Min lag der TV schon mit 13:5 in Front. Erst eine
doppelte Manndeckung brachte in der Abwehr der Gäste ein wenig Sicherheit und beim
Stande von 15:8 wurden die Seiten gewechselt.
In den ersten Minuten der 2.Hälfte traten die Hönnestädter selbstbewußter auf und
konnten auf 11:15 verkürzen. Doch immer wieder fanden die Littfelder aufgrund der offensiven Deckungsarbeit der Schürmann Sieben Lücken auf den Außenpositionen und konnten so ihren Vorsprung konstant halten. Beim Stande von 23:17 in der 48 Min. war die Partie gelaufen und die Neuenrader mußten sich ihrem Schicksal ergeben. Letztendlich ging der 28:21 Erfolg der Siegerländer völlig in Ordnung gegen eine Neuenrader Mannschaft, die in keiner Phase des Spiels A-Liga Tauglichkeit unter Beweis
stellen konnte. Ein derber Rückschlag für den TuS, der jetzt nur noch minimalste Chancen
zum Liga Verbleib hat.

 

Torschützen:

Torben Höft (9/0), Domenico Mancini (3/0), Kevin Maiwurm (6/0), Stefan von Ohle (3/0),


TuS Neuenrade : SG Kierspe-Meinerzhagen 21:20 ( Halbzeit 14:12 ) 13.03.2016


14.03.2016
In einem hart umkämpften Spiel konnten sich die Neuenrader Handballer mit 21-20 Gegen den Tabellennachbarn von der SG Meinerzhagen/Kierspe durchsetzen. Dadurch konnnte die Rote Laterne an die SG weitergeben werden.
Anfangs lief das Spiel recht ausgeglichen. Die Führung der Gastgerber konnten die Gäste immer wieder ausgleichen und so stand es zur 8. Min. 4:4. Anschließend legte der TuS richtig los und lag zur 20 Min mit 12:6 Toren in Führung. Abschlussschwächen im Angriff und einer nicht mehr solide Abwehrleistung wie zu Spielbeginn ließ die Volmestädter zur Halbzeit auf 12:14 herankomen.
Aber auch die 2. Halbzeit sollte es in sich haben. Zwar konnten die Gastgeber bis zur 37. Min auf 16:13 erhöhen, doch im Anschluss gelang der Schürmann Truppe sowohl in der Abwehr als auch im Angriff recht wenig, was die Gäste zu nutzen wussten und in der 43. Min zum 16:16 Ausgleich kammen. Und die SG setzte noch einen drauf indem sie mit 18:16 in Führung gingen. Eine Auszeit durch Trainer Schürmann rüttelte den TuS wieder wach und nach 52 Minuten lagen sie mit 19:18 in Führung. In einer sehr spannenden Schlussphase konnnten die Neuenrader die enge Führung behaupten und letztendlich 2 wichtige Punkte im Abstiegskampf erzielen.

NACHTRAG:
Aufgrund der Tatsache das die Neuenrader Handballer am Freitag im Nachholspiel gegen den TV Netphen keinen Torhüter zur Verfügung hatten, musste mann notgedrungen das Spiel kampflos verloren geben.

 

Torschützen:

Torben Höft (4/0), Lukas Hennemann (1/0), Björn Greitemann (1/0), Domenico Mancini (8/4), Kevin Maiwurm (2/0), Patrick Greitemann (1/0), Stefan von Ohle (4/0),


TV Schmallenberg : TuS Neuenrade 31:21 ( Halbzeit 17:7 ) 05.03.2016


07.03.2016
Nach der erneuten Niederlage beim Tabellendritten vom TV Schmallenberg sind die Neuenrader Handballer
auf den letzten Tabellenplatz abgeruscht. Mit 31:21 mußte sich der TuS, der kurzfristig auf die Rückraumspieler
Hofman und von Ohle verzichten mußte, geschlagen geben.
In den Anfangsminuten der Partie konnten die Gäste recht gut mithalten (4:3 10.Min), doch dann verfiel die Schürmann 7
wieder einmal in ihr altes Muster. Vorne wurden die Angriffe unkonzentriert abgeschlossen und auch die Abwehrarbeit ließ zu
wünschen übrig. Dadurch konnten sich die Gastgeber auf 7 Tore absetzen. (22.Min). Bis zur Halbzeitpause erhöhte der TV sogar
auf 17:7.
Eine Umstellung auf eine 6:0 Deckung bei den Neuenradern in der 2.Hälfte zahlte sich aus. Die Gastgeber hatten Probleme
ihre Lücken zu finden und Würfe aus der Distanz blieben entweder in der Abwehr oder beim Neuenrader Keeper hängen.
Auch die Aktionen im Angriff waren jetzt durchdachter, wodurch die Hönnestädter zu ihren Toren kamen. Letztendlich war wieder
einmal eine desolate 1.Halbzeit ausschlaggebend dafür, dass der 10 Tore Vorsprung nicht mehr aufgeholt werden konnte und
die Gastgeber verdient gewonnen haben.
Bei noch 6 ausstehenden Spielen muß der TuS unbedingt gegen die Mitabstiegskandidaten von Grünenbaum und Kierspe gewinnen,
um eine minimale Chance zum Klassenerhalt zu haben.

 

Torschützen:

Lars Reuter (1/0), Torben Höft (5/0), Dustin Chiduck (3/0), Björn Greitemann (2/0), Domenico Mancini (5/2), Kevin Maiwurm (3/0), Patrick Greitemann (2/0),


TuS Neuenrade : TVE Netphen 23:33 ( Halbzeit 10:17 ) 28.02.2016


01.03.2016
Keine Chance gegen die hochgewachsene Netphener Mannschaft hatten am Sonntagmorgen die Neuenrader Handballer
und mussten das Spiel mit 32:23 Toren verloren geben.
Gleich zu Beginn gingen die Gäste mit 5:1 in Führung, wovon 3 Tore aus 7m resultierten. Immer wieder setzten die Siegerländer
Ihren Kreisläufer Hünen in Szene, der durch die Neuenrader Deckungsspieler nicht zu halten war. Überhaupt ließ die Abwehrarbeit
der Gastgeber zu wünschen übrig, aber auch im Angriff lief nicht vernünftiges zusammen und somit war es auch nicht verwunderlich,
daß die Netphener ihren Vorsprung auf 13:7 ausbauten (20 Min). Beim Stande von 17:10 wurden die Seiten gewechselt.
Auch in der 2.Hälfte bekamen die Tusler kein Bezug zum Spiel. Die Gäste spielten konsequent ihren Part herunter, standen sicher in der
Abwehr und kamen immer wieder zu ihren Toren. Allerdings hatten die Gastgeber das Pech mindestens 10x am Aluminium zu scheitern.
Bis zur 50 Min. setzte sich der TV auf 30:19 ab und siegte letztendlich verdient mit 32:23.
Unser Ziel dieses Heimspiel zu gewinnen ist gründlich danebengegangen und die Luft im Abstiegskampf wird immer dünner, so das
Fazit von Trainer Schürmann.

 

Torschützen:

Lars Reuter (2/1), Torben Höft (5/0), Domenico Mancini (1/0), Kevin Maiwurm (1/0), Patrick Greitemann (3/0), David Hofmann (3/2), Stefan von Ohle (3/0),


SG Schalksmühle-Halver 3 : TuS Neuenrade 1:0 ( Halbzeit 0:0 ) 20.02.2016


21.02.2016
Krankheits- und Schulischbedingt musste das Team von Acker Schürmann sein Auswärtsspiel gegen die Drittvertretung
von der SG Halver - Schalksmühle kurzfristig absagen. Gerade einmal fünf Feldspieler standen zur Verfügung, was
ausschlaggebend dafür war, dass die Verantwortlichen vom TuS Neuenrade zu dem Schluß kamen, nicht anzutreten.
Die Bitte um Spielverlegung wurde von Seiten der SG abgelehnt, mit der Begründung , dass die Halle an Trainingsabenden
mit mehreren Mannschaften belegt sei.
Bleibt zu hoffen, dass beim Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den TV Netphen, alle Spieler der Hönnestädter wieder fit sind, um
den Kampf gegen den Abstieg wieder aufzunehmen.

 



TSG Siegen : TuS Neuenrade 27:22 ( Halbzeit 9:12 ) 06.02.2016


07.02.2016
Es wird eng im Abstiegegskampf für die Neuenrader Handballer nach der erneuten Niederlage bei der TSG Siegen.
Mit 27:22 Toren wurden die Tusler auf die Heimreise geschickt.
Die Gastgeber gingen schnell mit 4:1 in Führung, doch ließen sich die Hönnestädter nicht beirren und spielten ihre Angriffe geduldig vor, was zur Folge hatte sich auf 7:5 abzusetzen zu können. Allerdings hielt dieser Vorsprung nicht lang, denn die TSG konnte auf 8:8 ausgleichen. In den Schlussminuten der 1.Hälfte drehte der TuS noch einmal auf und es gelang die12:9 Halbzeitführung.
Aber auch diese Führung hielt nicht lange. Siegen holte Tor um Tor auf uns ging in 45 Mi. mit 17:16 in Front. Ab diesem Zeitpunkt lief bei der Schürmann Truppe einfach gar nichts mehr zusammen.
Deckungsarbeit fand überhaupt nicht mehr statt und die Angriffe wurden viel zu unkonzentriert abgeschlossen. Letztendlich nicht verwunderlich das die Gastgeber das Spiel verdient mit 27:22 für sich entscheiden konnten.
Auch die Tatsache das der TuS ohne Kreisläufer angetreten war, täuscht nicht darüber hinweg, das im Moment keine A-Liga taugliche Leistung abgerufen werden kann.4 Niederlagen aus 5 Spielen sind ein deutliches Indiz dafür.

 

Torschützen:

Lars Reuter (1/0), Torben Höft (8/0), Domenico Mancini (2/0), Kevin Maiwurm (3/0), Patrick Greitemann (1/0), David Hofmann (4/2), Stefan von Ohle (3/0),


TuS Neuenrade : TSG Siegen 26:29 ( Halbzeit 10:16 ) 31.01.2016


01.02.2016
Wieder einmal eine erschreckend schlechte 1.Halbzeit war ausschlaggebend dafür,
das die Neuenrader Handballer ihr Spiel gegen Siegen verloren haben.
Es lief überhaupt nichts zusammen bei den Gastgebern, die im Angriff ziemlich hilflos
agierten und immer wieder scheiterten, so das die Gäste auf 12:4 davon zogen. Erst in den letzten
10 Min. der 1.Hälfte konnten die Hönnestädter auf 9:13 verkürzen. Dennoch gelang es den Siegenern
eine komfortabele 16:10 Halbzeitführung heraus zu spielen.
Gleich 3 Spieler ließ Schürmann in der 2.Hälfte in Manndeckung nehmen. Dies zeigte Wirkung und
die Tusler holten Tor um Tor auf. In der 45 Minute erzielten die Neuenrader den Ausgleich zum 19:19
und gingen sogar mit 21:20 in Führung. Bis kurz vor Schluß hatte der 1 Tore Vorsprung Bestand, doch
die Aufholjagd hatte bei den Gastgebern an den Kräften gezerrt . Diesen Umstand nutzten die Siegener
aus und stelltem mit 29:26 Toren den Endstand her.
8 Tore Rückstand waren einfach zu viel um das Spiel noch drehen zu können, so das Statement von Acker Schürmann,
der mit der Mannschaftsleistung in der 1.Halbzeit bitter enttäuscht war.

 

Torschützen:

Torben Höft (5/0), Dustin Chiduck (1/0), Domenico Mancini (7/0), Kevin Maiwurm (1/0), Patrick Greitemann (1/0), David Hofmann (5/4), Stefan von Ohle (6/0),


TuS Neuenrade : TuS Linscheid Heedfeld 29:28 ( Halbzeit 10:10 ) 27.01.2016


28.01.2016
Der Knoten ist geplatzt. Nach 3 Niederlagen in Folge konnten die Neuenrader Handballer im Nachholspiel
gegen den TuS Lindscheid-Heedfeld beide Punkte einfahren.
Den besseren Start erwischten diesmal die Gastgeber, die mit 4:1 in Führung gingen. Aber die Linscheider blieben
dran und konnten auf 5:5 ausgleichen. Bis zur 25 Min verlief das Spiel ausgeglichen (10:10), doch aufgrund technischer
Fehler und überhasteter Angriffe auf Seiten der Hönnestädter nutzten die Gäste zur 14:10 Halbzeitführung.
Nach der Pause lief das Spiel der Neuenrader wieder besser. Die Angriffe wurden überlegt vorgetragen und auch
die Abwehrleistung stimmte, was zur Folge hatte, das man Tor um Tor aufholte. In der 42.Min gelang den Gastgebern
der Ausgleich zum 18:18. In der Folgezeit spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. In der 57 Min. führten die Hausherren
mit 28:26 , Linscheid gelang 10 Sek. vor Schluß der Ausgleich zum 28:28. Eine schnell ausgeführte Mitte nutzte Höft 2 Sek vor
Abpfiff zum vielumjubelten 29:28 Sieg.
Eine super Mannschaftsleistung und der Wille zum Gewinnen waren ausschlaggebend dafür, das beide Punkte eingefahren werden konnten,
so das Fazit von Torwart Maiwurm, der den erkrankten Schürmann auf der Bank vertrat.

 

Torschützen:

Torben Höft (8/0), Dustin Chiduck (4/0), Björn Greitemann (1/0), Kevin Maiwurm (2/0), Patrick Greitemann (6/0), David Hofmann (6/5), Stefan von Ohle (2/0),


HSG Lennestadt-Würdinghausen : TuS Neuenrade 27:23 ( Halbzeit 13:8 ) 23.01.2016


24.01.2016
Eine gute zweite Halbzeit reichte nicht, um die favorisierte Mannschaft von der HSG Lennestadt-Würdinghausen zu bezwingen.
Bei der Spielgemeinschaft mußte der Tus Neuenrade eine 27:23 Niederlage hinnehmen. Wieder einmal lagen die Gäste in der Anfangsphase mit 3:0 zurück, konnten aber auf 5:4 herankommen, doch gelang es der starken Angriffsreihe der Gastgeber sich immer wieder abzusetzen.
Anders dagegen die Sturmreihe der Neuenrader, die besten Chancen ausliessen und somit den Anschluss verpassten.
Somit gingen Die Lennestädter mit einem Klaren 13:8 in die Pause.
Das Kabinengespräch von Acker Schürman schien Früchte zu tragen. Sowohl Abwehr und Angriff waren jetzt besser eingestellt. Zwar hielten die HSG
in der Anfangsphase der 2:Hälfte die Neuenrader auf Distanz, doch ab der 40 Minute hatte der TuS einen Lauf und holte Tor um Tor auf. Beim Stande von
19:19 schien das Spiel zu Gunsten der Gäste zu kippen. Eine doppelte Unterzahl ließ die Gastgeber wieder auf 2 Tore davon ziehen, aber auch jetzt zeigten die Hönnestädter Moral und blieben auf Tuchfühlung. 2 Zeitstrafen gegen den TuS in den Schlussminuten nutzten die Gastgeber und konnten die Partie mit 27:23 für sich entscheiden.
Die Einstellung meiner Mannschaft gerade in der 2.Hälfte war hervorragend, verloren aber haben wir das Spiel in der 1.Halbzeit, so die Bilanz von Acker Schürmann, der mit seinen Team bereits am Mittwochabend das Nachholspiel gegen Linscheid-Heedfeld bestreiten muß. Anwurf ist um 19.30 Uhr in der sporthalle Niederheide.

 

Torschützen:

Torben Höft (4/0), Michael Herberg (3/0), Dustin Chiduck (3/0), Domenico Mancini (2/0), Kevin Maiwurm (2/1), Patrick Greitemann (3/0), David Hofmann (4/4), Stefan von Ohle (2/0),


TuS Neuenrade : TuS Ferndorf 4 23:26 ( Halbzeit 7:14 ) 17.01.2016


19.01.2016
Angeblich bekam die Viertvertretung vom TuS Ferndorf Mitte der Woche keine spielfähige Mannschaft zusammen,
doch nachdem die Neuenrader einer Spielverlegung nicht zugestimmt hatten, reisten die Siegerländer am Sonntagmorgen
komischer Weise mit einer Top Mannschaft an. Die Routiniers auf Seiten der Gäste flößten der jungen Mannschaft aus
Neuenrade gehörig Respekt ein. Gleich zu Beginn gingen die Ferndorfer mit 3:0 in Führung und bauten den Vorsprung auf 8:3 aus.
Die Gastgeber waren in der 1.Hälfte komplett verunsichert, scheiterten im Angriff immer wieder an ihren eigenen Nerven oder
an der stabilen Abwehr der Viertvertretung, die dann auch mit einem konfortabelen Vorsprung von 14:7 Toren n die Pause gingen.
Auch die Anfangsphase der 2.Hälte war geprägt von technischen Fehlern auf Seiten der Hönnestädter. Dies nutzten die Gäste
natürlich konsequent aus und hielten ihren Gegner auf Distanz. Erst nachdem Trainer Schürmann 3 Spieler in Manndeckung nahm,
lief das Neuenrader Spiel besser und der TuS holte Tor um Tor auf. Letztendlich fehlte den Neuenrader die Zeit das Spiel zu drehen und man musste sich mit
26:23 geschlagen geben. So langsam wird es eng für die Hönnestädter Handballer, die die beiden Spiele gegen die Tabellennachbarn
nicht gewinnen konnten.

 

Torschützen:

Torben Höft (7/0), Michael Herberg (1/0), Björn Greitemann (1/0), Domenico Mancini (1/0), Kevin Maiwurm (1/0), Patrick Greitemann (3/0), David Hofmann (4/1), Stefan von Ohle (3/0), Onur Celikkaya (1/0),


TuS Hilchenbach : TuS Neuenrade 29:27 ( Halbzeit 13:13 ) 09.01.2016


11.01.2016
Eine knappe Niederlage mit 29:27 mußten die Neuenrader Handballer beim Tabellennachbarn vom TuS Hilchenbach hinnehmen.
Dabei erwischten die Gäste den besseren Start und lagen schnell mit 4:1 in Führung. Doch konnten die Hilchenbacher im Anschluß
auf 4:4 ausgleichen. Daran sollte sich auch in der ersten Hälfte nichts ändern, keine Mannschaft konnte sich absetzen und beim
Stande von 13:13 wurden die Seiten gewechselt.
Bis Mitte der 2. Halbzeit verlief das Spiel unverändert auf gleicher Höhe. Doppelte Unterzahl auf Seiten der Hönnestädter in der 47. Min
ließ die Gastgeber auf 2 Tore in Führung gehen. Eine Verletzung des bis dahin gut aufspielenden Patrick Greitemann brachte die Hönnestädter
völlig aus dem Konzept und die Siegerländer erhöhten auf 28:24. In den Schlußminuten bäumten sich die Neuenrader noch einmal auf,
doch letztendlich konnten die Hilchenbacher das Spiel mit 29:27 für sich entscheiden. Das Fehlen von Lukas Hennemann, Kevin Maiwurm und Stefan von Ohle
hat sich bemerkbar gemacht, trotzdem hatte wir gute Chancen die Begegnung für uns zu entscheiden, so die Bilanz von Trainer Schürmann nach dem Spiel.

 

Torschützen:

Lars Reuter (1/0), Torben Höft (8/0), Michael Herberg (1/0), Dustin Chiduck (2/0), Björn Greitemann (1/0), Domenico Mancini (3/0), Patrick Greitemann (7/0), David Hofmann (2/1), Onur Celikkaya (1/0),


HSV Plettenberg/Werdohl 2 : TuS Neuenrade 25:25 ( Halbzeit 8:10 ) 19.12.2015


20.12.2015
Riesenjubel bei den Neuenrader Handballern nach dem Derby gegen die Zweitvertretung der HSV Plettenberg Werdohl.
In einem sehr spannenden Nachbarschaftsbegegnunng konnten die TuSler einen unerwarteten Punkt mit nach Hause nehmen.
Die Prognosen beider Trainer vor dem Spiel sollten sich bestätigen. Gerd Esser hatte vor Höft und Keeper Maiwurm gewarnt, und beide Akteure wußten zu überzeugen. Auch die Aussage von Acker Schürmann hatte Bestand, der eine starke Abwehrleistung seiner Mannschaft gefordert hatte.
In der Anfangsphase des Spiel gingen die Hönnestädter mit 3:2 in Führung. Nach 20 Minuten stand es 5:5. Immerwieder scheiterten die favorisierten Gastgeber an ihren eigenen Nerven oder an Torhüter Maiwurm, der durch einige Paraden zu überzeugen wußte. Die Hönnestädtern spielten ihre Angriffe geduldig aus und gingen dadurch völlig verdient mit 10:8 in die Halbzeitpause.
Auch nach dem Seitenwechsel stand die Abwehr der Gäste bombensicher und auch vorne klappte einfach alles, so das die Schürmann Sieben mit 17:11 in Front lag.
Mitte der 2.Halbzeit ließ die Konzentration auf Seiten der Neuenrader nach, was die Spielvereinigung zu nutzen wußte und holte Tor um Tor auf.
Beim Stande von 21:21
wurde die Partie erst richtig spannend. Die Tusler spielten in dieser Phase permanent in Unterzahl, denoch gelang es der Esser Truppe nicht sich deutlich abzusetzen.
5 Sekunden vor Schluß beim Stande von 25:25 bekam der HSV in eigener Hälfte eine Freiwurf zugesprochen. Die Neuenrader waren zu diesem Zeitpunkt nur mit
4 Feldspielern auf der Platte, so das der Linksaußen Lakic von seiner Position frei zum Wurf kam und letztendlich an Keeper Maiwurm scheiterte.
Ein hochverdientes Unentschieden für meine Mannschaft die durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu überzeugen wußte, so das Fazit von Trainer Schürmann.

 

Torschützen:

Torben Höft (6/0), Dustin Chiduck (3/0), Björn Greitemann (1/0), Domenico Mancini (3/0), Kevin Maiwurm (2/0), Patrick Greitemann (1/0), David Hofmann (3/3), Stefan von Ohle (6/0),


TuS Grünenbaum : TuS Neuenrade 37:22 ( Halbzeit 19:12 ) 06.12.2015


07.12.2015
Eine derbe Niederlage mit 37:22 mußten am Sonntagnachmittag die Neuenrader Handballer gegen den TuS Grünenbaum einstecken.
Dabei sah es am Anfang ganz gut aus für die Gäste die mit 2:0 in Führung gingen und bis zur 15. Minute stand es 9:9.
Das verletzungsbedingte Ausscheiden von Rückraumspieler von Ohle und eine doppelte Zeitstrafe brachte dir Hönnestädter komplett
aus dem Tritt, was die Gastgeber zu nutzten wussten und bis zur Halbzeit mit 19:12 in Führung gingen.
Auch nach der Pause konnte die Schürmann Truppe keine Akzente setzen. Viele technische Fehler und überflüssige Zeitstrafen ließ die Grünebaumer
Immer weiter davon ziehen. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Neuenrader, bei dem kein Spieler Normalform hatte, bereits aufgegeben und somit ist die hohe Niederlage durchaus verdient.

F.Maiwurm; B.Greitemann 1, M.Herberg 1, K.Maiwurm 2, Henneman 4, Hofmann 2/1, Höft 7, Reuter, Von Ohle 5

 

Torschützen:

Torben Höft (7/0), Michael Herberg (1/0), Lukas Hennemann (4/0), Björn Greitemann (1/0), Domenico Mancini (1/0), Kevin Maiwurm (2/0), David Hofmann (2/1), Stefan von Ohle (4/0),


TuS Neuenrade : HTV Littfeld-Eichen 30:22 ( Halbzeit 11:11 ) 29.11.2015


01.12.2015
Zwei wichtige Punkte und ein verdienter Sieg, so das Resümee von Trainer Acker Schürmann nach dem Spiel seiner Mannschaft
gegen den HTV Littfeld Eichen. Mit dem 30:22 Erfolg der Neuenrader Handballer mussten die Gäste aus dem Siegerland ihre Heimreise
antreten.
Schnell führten die Gastgeber mit 4:1 und 8:4, doch Mitte der 1.Hälfte verloren die Hönnestädter den Faden und der HTV holte Tor für Tor
auf, so das beim Stande von 11:11 die Seiten gewechselt wurden.
Anfang der 2.Halbzeit konnte sich keiner der Mannschaften absetzen und das Spiel verlief ausgeglichen. Erst in der 48. Min. gelang dem Tus ein
2 Tore Vorsprung (20:18). Ab diesem Zeitpunkt spielten sich die Neuenrader in einen Rausch und die Siegerländer konnten nicht dagegen halten.
Über 24:20 und 29:21 dominierten die Hausherrn jetzt klar das Geschehen und gewannen aufgrund einer starken Schlussviertelstunde verdient die Partie.

F.Maiwurm; B.Greitemann 3, Mancini 2/1, Hofmann 4/2, P.Greitemann, Hennemann, K.Maiwurm 3, Chiduck 1, Höft 11, Reuter, Von Ohle 6, Herberg

 

Torschützen:

Torben Höft (11/0), Dustin Chiduck (1/0), Björn Greitemann (3/0), Domenico Mancini (2/1), Kevin Maiwurm (3/0), David Hofmann (4/2), Stefan von Ohle (6/0),


SG Kierspe-Meinerzhagen : TuS Neuenrade 24:20 ( Halbzeit 12:9 ) 14.11.2015


17.11.2015
Auf gleich 5 Spieler, darunter die beiden Rückraumspieler Höft und von Ohle, mußten die Tusler verzichten. Trotzdem konnten die Gäste das Spiel in den ersten 20 Minuten ausgeglichen gestalten (7:7). Technische Fehler und zu schnell abgeschlossene Angriffe auf Seiten der Hönnestädter ließ die SG auf 11:7 davonziehen. Beim Stande von 12:9 wurden die Seiten gewechselt.
In den ersten Minuten der 2.Halbzeit gelang den Neuenradern der Ausgleich zum 14:14. Danach verlief das Spiel auf Augenhöhe, wobei sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Erst ab der 50 Minute ließen die Kräfte der Schürmann 7 nach und die Gastgeber konnten einen 2 Tore Vorsprung herausspielen. Letztendlich gewann die SG das Spiel mit 24:20 Toren. Etwas zu hoch die Niederlage, mit vollen Kader hätten wir das Spiel für uns entscheiden können, resümierte Trainer Schürmann nach der Begegnung.

 

Torschützen:

Michael Herberg (2/0), Lukas Hennemann (2/0), Dustin Chiduck (3/0), Kevin Maiwurm (6/0), Patrick Greitemann (3/0), David Hofmann (4/2),


TuS Neuenrade : TV Schmallenberg 23:23 ( Halbzeit 11:10 ) 08.11.2015


09.11.2015

TuS Neuenrade : TV Schmallenberg 23:23 (11:10)

Pech für die Neuenrader Handballer, die mit der Schlusssirene den Ausgleich zum 23:23
gegen den TV Schmallenberg hinnehmen mussten.
Bis zur 10.min. verlief das Spiel ausgeglichen (5:5). Danach aber kamen die Gäste besser ins Spiel und
konnten sich auf 10:6 absetzen. Eine Auszeit führte die Gastgeber wieder auf Kurs, denn die
Umstellung auf eine 6:0 Deckung brachte den nötigen Erfolg. 5 Tore in Folge legte den Grundstein für
die 11:10Halbzeitführung der Hönnestädter.
Umkämpft war die 2.Hälfte, beide Mannschaften konnten sich nicht entscheidend absetzen.
Bis zur 50 Min. lagen die Schmallenberger mit 2 Toren vorne , aber auch diesmal gelang es dem TuS
auf 19:19 auszugleichen. Die Schlußphase hatte es noch einmal in sich. Höft gelang 30 Sek.
vor Spielende das 23:22. Ein Siebenmeter 2 Sek vor Schluß brachte den Ausgleich für die Gäste und
ließ die Siegträume derNeuenrader platzen.
Die Mannschaft hat sich gerade in der 1.Hälfte ins Spiel zurückgekämpft und somit war der Punkt
hochverdient, so das Fazit von Frank Maiwurm, der den verhinderten Trainer Schürmann auf der
Bank vertreten hatte.

 

Torschützen:

Torben Höft (3/0), Michael Herberg (2/0), Kevin Maiwurm (4/0), Patrick Greitemann (4/0), David Hofmann (10/5),


TuS Neuenrade : SG Schalksmühle-Halver 3 23:26 ( Halbzeit 12:13 ) 25.10.2015


26.10.2015

Pokalspiel : TV Schmallenberg - TuS Neuenrade 35:18 (17:10)

„Schnell abhaken“, so das Fazit von Trainer Schürmann, nach der Pokalniederlage gegen den
TV Schmallenberg am Freitagabend. Mit 35:18 wurden die Hönnestädter nach einer
Indiskutabelen Leistung abgefertigt. Negativer Höhepunkt war dir rote Karte gegen den TuS Spieler Mancini, der sich zu einem groben Foul hinreissen ließ.

F.Maiwurm, Webert, B.Greitemann, von Ohle 2, Mancini 1, P.Greitemann 2, Herberg 1,
K.Maiwurm 1, Chiduck 2, Höft 2, Reuter , Hofmann 6/2, Hennemann 1, Onur

-------------------------------------------------------------------------------

TuS Neuenrade – SG Schalksmühle/Halver 3 23:26 (12:13)

Wiedergutmachung hieß es am Sonntagmorgen für den TuS Neuenrade gegen den Tabellenfüher
von der SG Schalksmühle-Halver 3 nach der Pokalpleite gegen den TV Schmallenberg.
Der TuS erwischte gleich zu Beginn den besseren Start und ging mit 5:3 Toren in Führung. Durch
Ihr schnelles Angriffsspiel gelang den Gästen der Ausgleich zum 8:8. In dieser Phase lief das
Spiel auf Augenhöhe, dennoch gelang es der SG mit dem Pausenpfiff die knappe 13:12 Führung
zu erzielen.
Bis zur 42.Min konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Erst nachdem die Gastgeber
2 Chancen ausliessen, gelang den Schalksmühlern ein 3 Tore Führung. Konzentrierte Angriffe ließen
die Neuenrader nochmal auf 21:22 herankommen. Letztendlich hatte der Tabellenerste den längeren
Atem und konnten das Spiel für sich entscheiden. Trotz der Niederlage war Trainer Schürmann mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

 

Torschützen:

Torben Höft (4/0), Michael Herberg (1/0), Dustin Chiduck (4/0), Björn Greitemann (3/0), Kevin Maiwurm (4/0), Patrick Greitemann (2/0), David Hofmann (1/1), Stefan von Ohle (4/0),


TuS Neuenrade : TV Olpe 27:39 ( Halbzeit 13:19 ) 14.02.2016


19.10.2015

TuS Neuenrade : TV Olpe 27:39 (13:19)

Etwas zu hoch fiel die Niederlage der Neuenrader Handballer gegen den TV Olpe aus.
Mit 39:27 Toren mussten die Hönnestädter sich geschlagen geben.
Dabei kamen die Gastgeber zu Beginn besser ins Spiel und führten mit 5:2 Toren. Die Manndeckung
gegen den wurfgewaltigen ehemaligen tunesischen Nationalspieler auf Seiten der Olper zeigte
Wirkung, den dieser kam meist nur bei Freiwürfen und Siebenmeter zum Zuge.
Technische Fehler Mitte der 1.Hälfte nutzten die Olper gnadenlos aus und setzten sich auf 7:5 ab.
Zwar gelang den Neuenradern noch der auf 9:10 (20.Min) heran zukommen , doch war die Halbzeit-
führung mit 19:13 für die Gäste deutlich.
Bis zur 40 Min hatte der 6 Tore Vorsprung bestand. Danach gelang es der Schürmann Truppe auf
25:22 zu verkürzen. Ein Ellenbogencheck gegen den Neuenrade von Ohle wurde von den
Schiedsrichterinen nicht geahndet, war aber ausschlaggebend dafür, daß die Gastgeber danach
komplett den Faden verloren und letztendlich eine deutliche Niederlage hinnehmen mussten.

 

Torschützen:

Torben Höft (10/0), Lukas Hennemann (1/0), Dustin Chiduck (5/0), Domenico Mancini (2/0), Patrick Greitemann (3/0), David Hofmann (3/3), Stefan von Ohle (3/0),


TuS Neuenrade : TuS Hilchenbach 32:25 ( Halbzeit 18:11 ) 04.10.2015


05.10.2015

TuS Neuenrade –TuS Hilchenbach 32:25 (18:11)

Ihrer Favoritenrolle wurden die Handballer vom TuS Neuenrade gerecht, indem sie Ihr Heimspiel
gegen den TuS Hilchenbach mit 32:25 Toren gewinnen konnte. Bis zum 4:3 verlief die Begegnung in
der Anfangsphase ausgeglichen, dann aber zogen die Gastgeber ihr Tempo an und setzten sich durch
schön heraus gespielte Angriffe auf 12:7 ab. Auch in der Folgezeit spielten die Hönnestädter konzentriert
ihre Linie und gingen mit 18:11 in die Halbzeitpause.
Zur Beginn der 2.Hälfte nahmen die Gäste Torjäger Höft in Manndeckung. Diese Maßnahme schreckte die
Neuenrader allerdings nicht, die jetzt über die Außen und vom Kreis zu ihren Toren kamen und das Ergebnis
auf 23:11 (40 Min) heraufschrauben konnten. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie für die Schürmann Sieben
gelaufen und man schaltete einen Gang zurück, so das die Hilchenbacher ein paar Toren aufholen konnten.
Letztendlich ein verdienter Sieg für die Hönnestädter, die in der Tabelle auf Rang 5 vorgerückt sind.

 

Torschützen:

Torben Höft (9/0), Michael Herberg (2/0), Dustin Chiduck (2/0), Björn Greitemann (1/0), Domenico Mancini (5/1), Kevin Maiwurm (2/0), Patrick Greitemann (5/0), David Hofmann (3/1), Stefan von Ohle (4/0),


TuS Neuenrade : HSG Lennestadt-Würdinghausen 26:28 ( Halbzeit 12:16 ) 20.09.2015


21.09.2015
TuS Neuenrade – HSG Lennestadt-Würdinghausen 28:26 (16:12)

Bei ihrem Heimdebüt am Sonntagmorgen mussten die Handballer vom TuS Neuenrade gegen die HSG Lennestadt-Würdinghausen
eine unnötige Niederlage einstecken. In den ersten 15 Minuten der Partie erwischten die Gastgeber ein Auftakt nach Maß und lagen mit
6:4 Toren in Front. In Folge aber verloren die Hönnestädter aus unerklärlichen Gründen den Faden und die Gäste kamen immer wieder
zu leichten Toren gegen eine in dieser Phase desolaten Abwehrleistung. Beim Stande von 16:12 für die HSG wurden die Seiten gewechselt.
In der 2.Hälfte stellte Trainer Schürmann auf eine doppelte Manndeckung um, trotzdem konnten sich die Lennestädter immer wieder durchsetzen,
und schraubten das Ergebnis hoch auf 21:15. (45 Min). In der Schlußphase gelang es den Neuenradern auf 2 Toren heranzukommen, doch letztendlich
ging der 28:26 Sieg verdient an die Gäste. Viel Arbeit für den Neuenrader Trainer sein Team für das nächste Spiel in 14 Tagen gegen Hilchenbach
deckungsmäßig zu verbessern.

 

Torschützen:

Torben Höft (8/0), Dustin Chiduck (2/0), Björn Greitemann (1/0), Domenico Mancini (5/5), Kevin Maiwurm (3/0), Patrick Greitemann (2/0), Stefan von Ohle (4/0), Onur Celikkaya (1/0),


TuS Ferndorf 4 : TuS Neuenrade 21:23 ( Halbzeit 10:8 ) 12.09.2015


13.09.2015
Gelungener Auftakt für die Neuenrader Handballer in der Kreisliga A gegen den TuS Ferndorf 4.
In einer spannenden, aber sehr fairen Partie nahmen die Gäste durch einen 23:21 (8:10) Erfolg beide Punkte mit.
Gleich zu Beginn konnten sich die Gastgeber, die wie erwartet einige erfahrene Spieler in ihren Reihen hatte, mit
6:3 absetzen. Dadurch ließ sich der Liganeuling nicht beeindrucken und verkürzte in Minute 20 auf 6:7. Zu schnell abgeschlossene Angiffe auf Seiten der Hönnestädter nutzten die Siegerländer zum 10:8 Pausenstand.
In den ersten 10 Minuten der 2.Hälfte ließen die Schürmann Schützlinge gleich 6 hochkarätige Chancen aus, was die Ferndorfer zur 13:8 Führung nutzen konnte. Erst jetzt ging ein Ruck durch die Neuenrader Mannschaft, die durch sehenwerte Treffer von Mancini und Höft sogar mit 14:13 in Führung gingen. In dieser Phase stand die Abwehr der Gäste wie ein Bollwerk.
Doch immer wieder konnten die Gastgeber das Spiel ausgeglichen gestalten, was bis kurz vor Schluß bestand hatte.
Erst 3 Minuten vor Schluß gelang den Hönnestädtern ein 2 Tore Vorsprung, der dann souverän bis zum Abpfiff gehalten werden konnte. Die Freude im Lager der Neuenrader war natürlich groß, bedenkt mann, das 5 Stammspieler fehlten.

 

Torschützen:

Torben Höft (10/0), Dustin Chiduck (2/0), Björn Greitemann (2/0), Domenico Mancini (6/2), Kevin Maiwurm (2/0),


 



© by Christian Paul e-mail

Optimiert für Internet Explorer (5.0 oder höher), Mozilla FireFox und Opera, bei einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel.