Gute Nacht, heute ist der 13.12.2018 und du bist der 80586 Besucher.
 
Spielberichte


TuS Neuenrade : TV Schmallenberg 25:27 ( Halbzeit 13:15 ) 09.12.2007


Zum letzten Meisterschaftsspiel im Jahr 2007 war der TV Schmallenberg Gast in Neuenrade.

Auch in diesem Spiel wollte man die Niederlage im Hinspiel wettmachen, aber die Neuenrader mussten wie auch im Hinspiel mit einem durch Erkrankungen geschwächten Kader antreten. Das Spiel begann sehr langsam, durch viele Fehler auf beiden Seiten kam es erst in der 6 Minuten zum ersten Treffer in der Partie. Doch nach und nach steigerte sich die Leistung des TuS in Angriff und Abwehr und man kam Tor um Tor in Fahrt. In der 18 Minuten konnte man erstmals in Führung gehen. Doch mehr als ein Tor Abstand konnte nicht gewinnen. So kam es in der 25 Minute zum Ausgleich. Dann kassierte der TuS wie so oft mehrere Zeitstrafen, so konnte man zeitweise nur mit 4 Feldspielern agieren. Das nutze der TV um eine kleine Führung von 2 Toren aufzubauen. Mit einem 2 Tore Rückstand wechselte man die Seiten.

In der Pause machte Trainer Maiwurm seiner Mannschaft klar, dass hier mehr drin ist als nur ein mögliches Unentschieden. Die zweite Hälfte begann sehr hektisch, viele technische Fehler auf beiden Seiten luden zum schnellen Spiel, doch die resultierenden Chancen konnten nicht wirklich effektiv genutzt werden. So kam man erst in der 43 Minute zum Ausgleich. Nun folgte ein „Kopf an Kopf Rennen“. In der 57 Minuten stand es immer noch ausgeglichen 25:25. Doch ein folgenschwerer Ballverlust brachte dem Gast in der 58 Minute die Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt wäre ein Unentschieden noch leicht möglich gewesen, aber auch in Sieg schien nicht unmöglich. Trainer Maiwurm nahm nun seine Auszeit und stellte seine Mannschaft noch einmal ein. Es war klar, dass man jetzt schnell treffen muss um überhaupt noch eine Chance auf den Sieg zu wahren. Doch gleich nach Wiederanpfiff verlor man durch einen Fehlpass den Ball. Die Gäste nutzen diesen Fehler und erzielten ein weiteres Tor durch einen Tempogegenstoß. Am Ende stand eine unglückliche Niederlage für den TuS.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (6/1), Sebastian Greitemann (5/2), Andre Hesmer (7/0), Kevin Maiwurm (4/0), Dominik Häbel (1/0), Marvin Höft (2/0),


HTV Littfeld/Eichen : TuS Neuenrade 36:20 ( Halbzeit 15:12 ) 01.12.2007


Zum ersten Spiel der Rückrunde in der Saison 2007/08 trat man gegen den HTV Littfeld/Eichen an.

Die Neuenrader die jetzt mit einem kompletten Kader anreisten, wollten sich für die Heimniederlage mit einem ersatzgeschwächten Kader vor heimischer Kulisse revanchieren. Der TuS begann das Spiel sehr konzentriert, aus einer kompakten und dichten Deckung agierte man bedacht nach Vorne. Durch die Spielzüge der Neuenrader, wurde der Kreisläufer Öztürk immer wieder in Szene gesetzt und verwertet seine Chancen konsequent. So konnte man das Spiel offen gestalten. Gegen Ende der ersten Hälfte geriet man allerdings in Rückstand, da man zwischenzeitlich nur mit 3 Feldspielern agieren konnte.

In Halbzeit 2 war man bedacht die Anzahl der Zeitstrafen zu reduzieren. Das führte immer wieder zu Lücken in der Abwehr, die der HTV nutzen konnte und nach und nach seine Führung ausbaute. Auch im Angriff lief es nicht mehr rund. Einige leichtfertige Ballverluste luden den Gastgeber zu Tempogegenstößen ein, die auch konsequent genutzt wurden. Letztlich musste man sich doch klar geschlagen geben.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (4/2), Lukas Hennemann (4/1), Sebastian Greitemann (3/1), Robin Griesenbruch (2/0), Andre Hesmer (1/0), Kevin Maiwurm (5/0), Björn Greitemann (1/0),


SG Kierspe-Meinerzhagen : TuS Neuenrade 27:23 ( Halbzeit 8:7 ) 24.11.2007


Im Nachholspiel am 24. November traten die Jungen aus Neuenrade in Schulzentrum Rothenstein gegen die SG Kierspe/Meinerzhagen an.

Das Spiel war von Anfang an sehr ausgeglichen. Viele technische Fehler auf beiden Seiten führten immer wieder zu Ballverlusten, die aber im Endeffektiv nicht effektiv verwertet werden konnten. Weder der TuS noch die SG konnten in der ersten Halbzeit eine Führung von mehr als 2 Toren aufbauen. So wechselte man mit einem Tor Differenz die Seiten.

Auch in der zweiten Halbzeit veränderte sich das Spielgeschehen nicht. Im fast kontinuierlichen Wechsel traf man auf der jeweils anderen Seite. Lediglich die Ballverluste konnten auf beiden Seiten verringert werden. Gegen Ende der zweiten Hälfte „kassierte“ der TuS zwei unglückliche Zeitstrafen. Das nutzte der Gastgeber konsequent aus und kippte die Partie zu seinen Gunsten. Am Ende musste man sich mit 4 Treffern Unterschied geschlagen geben.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (10/2), Lukas Hennemann (5/1), Sebastian Greitemann (2/0), Andre Hesmer (1/0), Kevin Maiwurm (5/0),


TuS Neuenrade : TSG Siegen 22:18 ( Halbzeit 11:9 ) 18.11.2007


Am gestrigen Feiertag trat die A-Jugend Mannschaft des TuS Neuenrade gegen die TSG Siegen an.

Aus einer kompakt und aggressiv stehenden Abwehr agierte der TuS von Anfang an dominierend. Frühes stören der gegnerischen Spielzüge ermöglichte schnelle einfache Tore, die den Vorsprung der Neuenrader immer weiter anwachsen ließen. Aber auch die eigenen Spielzüge brachten die gewünschten Lücken, die zum Torwurf einluden. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam der Gast allerdings noch einmal fast zum Ausgleich. Aber zwei Tempogegenstöße und ein Strafwurf hielten die TSG auf 2 Tore Abstand.

In der Pause nahm Trainer Maiwurm kleine taktische Korrekturen vor, die die Effektivität im Angriff noch einmal steigern sollten. Aber auch der Gast kam mit einer neu formierten Abwehr aus der Kabine. Die Siegener agierten nun aggressiver und störten den Angriff des TuS früher. Anfang der zweiten Hälfte konnte der Gast daher ein letztes Mal ausgleichen. Trainer Maiwurm reagierte schnell und stellte seine Mannschaft in der Auszeit neu ein.

Die neue taktische Ausrichtung bescherte dem TuS nun weitere erfolgreiche Angriffe. Auch in der Abwehr konnte man den Ball „erobern“ und im schnellen Spiel, recht einfache Tore erzielen. So konnte eine zwischenzeitliche 6 Tore Führung heraus gespielt werden. Kurz vor Ende der Partie sah der Kreisläufer der TSG die rote Karte, da er die Nummer 9 des TuS im Gegenstoß am Hals attackierte. Das besiegelte die Niederlage der Siegener endgültig und man konnte nach langer „Durststrecke“ mal wieder einen Sieg verzeichnen.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (7/2), Lukas Hennemann (3/0), Sebastian Greitemann (2/0), Robin Griesenbruch (1/0), Andre Hesmer (3/0), Kevin Maiwurm (4/0), Jan Philipp Schlotmann (2/0),


TuS Neuenrade : TV Olpe 15:28 ( Halbzeit 5:14 ) 04.11.2007


Am 4. November dieses Jahres war der TV aus Olpe Gast in der Sporthalle Niederheide.

Die Neuenrader traten mit einem durch mehrere Erkrankungen geschwächten Kader an. Daher ging es Trainer Maiwurm nur noch um „Schadensbegrenzung“ . Die Abwehr war alles andere als stabil, fehlende Absprachen in der Deckung offenbarten Lücken, die der TV zu nutzen wusste. Auch im Angriff kam es zu vielen technischen Fehlern, die zu Ballverlusten führten. So wechselte man mit einem 9 Tore Rückstand die Seiten.

Trainer Maiwurm formierte die Abwehr in der Pause völlig neu. Diese taktische Umstellung brachte auch den gewünschten Erfolg. Das Angriffsspiel der Gäste wurde nun früher gestört und man kam auch selbst zum Ballgewinn. Mitte der zweiten Halbzeit konnte man bis auf 2 Tore aufschließen. Doch dann offenbarten sich wie erwartet leichte konditionelle Schwächen, die zu Ballverlusten führten und den TV zum schnellen Spiel einluden. Die Gästen zogen nun Tor um Tor davon und gewannen das Spiel souverän.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (4/0), Lukas Hennemann (1/0), Sebastian Greitemann (4/0), Andre Hesmer (1/0), Kevin Maiwurm (5/0),


SG Attendorn/Ennest : TuS Neuenrade 30:16 ( Halbzeit 14:6 ) 28.10.2007


Im vierten Auswärtsspiel der Saison 2007/08 traf der TuS in der Rundturnhalle auf die SG Attendorn/Ennest.

Was anfangs gut begann, drehte sich schnell. So etwa kann man das Spiel in Attendorn beschreiben. Aus einer stabilen Abwehr heraus, die das Spiel der SG immer wieder störte kam man selbst in Ballbesitz. Im Angriff wurden die im Training immer wieder verfeinerten Spielzüge eingesetzt, die anfangs auch noch zum Torerfolg führten. Doch mit zunehmender Spieldauer zeigte die Abwehr „Löcher“, die dem Gastgeber Tore bescherten. Die Partie wurde mit den eigenen Treffern jedoch immer noch offen gestaltet. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit „kippte“ das Spiel endgültig zu Gunsten der SG. Durch viele leichtfertige Ballverluste spielte sich der Gastgeber einen Vorsprung heraus.

Auch die in der Pause neu ausgerichtete Abwehr brachte keine Besserung ein. Der Rückstand konnte zu keinem Zeitpunkt der zweiten Halbzeit aufgeholt werden und man musste sich am Ende klar geschlagen geben.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (5/1), Lukas Hennemann (1/0), Sebastian Greitemann (5/0), Robin Griesenbruch (1/0), Andre Hesmer (3/0), Christian Paul (1/0),


TuS Neuenrade : HSG Lüdenscheid 12:28 ( Halbzeit 1:14 ) 21.10.2007


Schon vor Anpfiff des Spiels war klar, das gegen Lüdenscheid, den unumstrittenen Tabellenführer, nicht viel „zu holen“ sein wird.

Trainer Maiwurm forderte dennoch Einsatz und Leistungsbereitschaft von seiner Mannschaft. Doch ständige Unsicherheiten in den Spielzügen und die daraus resultierende Ballverluste, machten es der HSG recht einfach einen klaren Vorsprung zu erspielen. Lediglich 1 Tor wurde in Halbzeit 1 erzielt. Trainer Maiwurm reagierte entsprechend und stellte seine Mannschaft in der Pause neu ein.

Doch zunächst schien keine Besserung in Sicht. Die Lüdenscheider erzielt Tor um Tor im schnellen Spiel. Ab der 40 Minute begannen dann einige Offensivaktionen des TuS Wirkung zu erzielen und man konnte nach und nach aufschließen. Auch die neu eingestellte Abwehr der Neuenrader störte mehr und mehr den Spielfluss der HSG, was dem TuS dann auch einige Tempogegenstöße einbrachte. So konnte man das Spiel am Ende doch noch recht freundlich gestalten.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (5/0), Lukas Hennemann (5/1), Sebastian Greitemann (1/0), Dominik Häbel (1/0),


HSG Lennestadt-Würdinghausen : TuS Neuenrade 32:16 ( Halbzeit 17:9 ) 13.10.2007


Gegen den punktgleichen Gegner aus Lennestadt, erhoffte sich der TuS schon im Vorfeld 2 Punkte.

Doch die HSG überrumpelte die Jungen aus Neuenrade regelrecht. Viele technische Fehler im Angriff der Neuenrader verschafften dem Gastgeber immer wieder Möglichkeiten zum schnellen Spiel. Diese nutzten die Lennestädter auch konsequent und zogen Tor um Tor davon. Kurzzeitig konnte der TuS noch einmal ausgleichen, aber erneute einfache Fehler machten einen Sieg unmöglich. Die sehr einseitige Leistung des Schiedsrichters trug ihren Teil dazu bei.

Am Ende ein sicherlich verdienter Sieg für die HSG, der aber ein paar Tore zu hoch ausgefallen ist.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (9/2), Lukas Hennemann (4/0), Sebastian Greitemann (1/0), Andre Hesmer (1/0), Marvin Höft (1/0),


TV Schmallenberg : TuS Neuenrade 36:15 ( Halbzeit 18:7 ) 22.09.2007


Im Nachholspiel am 22. September 2007, traf Neuenrade auf Schmallenberger TV.

Nach anfänglich gutem Beginn, schmolz der zwischenzeitliche 3 Tore Vorsprung, langsam dahin. Auf Grund der vielen technischen Fehler der Neuenrader, kam Schmallenberg zu einfachen Toren und spielte so bis zum Seitenwechsel einen 11 Tore Vorsprung heraus.

Auch Halbzeit Zwei ließ keine Hoffnung aufkommen. Die Neuenrader, die nur mit 7 Feldspielern angereist waren, waren dem Gastgeber aus Schmallenberg Mitte der zweiten Halbzeit auch konditionell unterlegen. So blieben viele offensiv Aktionen ohne Tor und der TV zog Tor um Tor davon. Am Ende stand ein verdienter 36 zu 15 Sieg für Schmallenberg.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (4/2), Lukas Hennemann (2/0), Sebastian Greitemann (1/0), Kevin Maiwurm (7/1), Jan Philipp Schlotmann (1/0),


TuS Neuenrade : TuS Plettenberg 20:15 ( Halbzeit 9:5 ) 16.09.2007


Im dritten Heimspiel der Saison 2007/08, traf der TuS auf den Kontrahenten aus Plettenberg.

Die Neuenrader begannen sehr konzentriert. Aus einer kompakt stehenden Abwehr heraus, kam der TuS zu schnellen Toren. Den Gästen aus Plettenberg gelang kein flüssiges Spiel, da ihre offensiv Aktionen immer wieder durch eine aufmerksame Deckungsarbeit unterbrochen wurden. Die Jungen aus Neuenrade dagegen, versuchten die im Training geübten Spielzüge umzusetzen und das wurde häufig mit einem Treffer belohnt. Mit einem 4 Tore Vorsprung beendete man die erste Hälfte.

Auch in Halbzeit 2 startete man mit einigen schnellen Toren, was den Vorsprung zwischenzeitlich auf 7 Tore anwachsen ließ. Mitte der zweiten Halbzeit kam der Gast allerdings besser ins Spiel und konnte zweitweise wieder auf 4 Tore verkürzten. In den letzten 10 Minuten des Spiels, versuchte der TuS aus Plettenberg mit einer offensiven Deckung den heimischen TuS aus der Reserve zu locken. Doch die Neuenrader hielten den Gast weiterhin konstant auf 4 bis 5 Tore Abstand.

Am Ende stand ein solider 20 zu 15 Sieg für den TuS Neuenrade. „Ich bin sehr zufrieden mit Abwehr und Angriff meiner Mannschaft“, lobte Trainer Maiwurm sein Team.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (6/1), Lukas Hennemann (1/0), Sebastian Greitemann (3/0), Robin Griesenbruch (1/0), Kevin Maiwurm (8/1), Jan Philipp Schlotmann (1/0),


VfL Bad Berleburg : TuS Neuenrade 19:18 ( Halbzeit 8:9 ) 08.09.2007


Im Auswärtsspiel gegen den VfL Bad Berleburg zeigten die Neuenrader anfangs eine solide Leistung. Aus einer kompakt stehenden Abwehr heraus baute man den Vorsprung kontinuierlich aus. Nach ca. 15 Minuten der ersten Hälfte blieben die Offensivaktionen der Neuenrade allerdings mehr und mehr ohne Torerfolg. Somit konnte der VfL Tor um Tor verkürzen. Mit einer knappen 1-Tore Führung wurden die Seiten getauscht.

Auch nach der Pause konnte man nicht an die gute Leistung der ersten 15 Minuten anknüpfen. Durch Unkonzentriertheiten, aber auch durch einige sehr fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter konnte der VfL in der 48 Minute erstmals zum 15:15 ausgleichen. Doch die Neuenrader ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und gingen in der 53 Minute erstmals wieder mit 2 Toren in Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt war der TuS noch Spielbestimmend. Doch dann verwarf man, aus unerklärlichen Gründen, 2 Siebenmeter. Bad Berleburg nutze die Chance und glich zum 17:17 aus. Ein Spielfluss war nun nicht mehr zu erkennen, der TuS spielte hektische und vergab hundertprozentige Torchancen. Die vielen Fehlentscheidungen des Schiedsrichtergespannes trugen ihr übriges dazu bei.

Am Ende mussten die Neuenrade die doch so sichergeglaubten Punkte in Bad Berleburg zurücklassen.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (4/1), Lukas Hennemann (3/1), Sebastian Greitemann (2/1), Kevin Maiwurm (5/1), Marcel Maiwurm (4/0),


TuS Neuenrade : TuS Hilchenbach 21:29 ( Halbzeit 11:16 ) 02.09.2007


Am gestrigen Sonntag war der TuS Hilchenbach zu Gast in der Sporthalle Niederheide.
Die Neuenrader starteten gut ins Spiel, durch einige Tempogegenstöße kam man zu einfachen Toren. Auch die Abwehr stand in Halbzeit eins noch sehr kompakt. Durch eine offensiv eingestellte Deckung, brachte man die Spielzüge des Gegners durcheinander. Gegen Ende der ersten Hälfte war der Ausgleich zum greifen nah, doch durch mangelnde Konzentration kam die Mannschaft aus Hilchenbach zu schnellen Toren und konnte so eine 5-Tore Führung zur Halbzeit herausspielen.

Nach dem Seitenwechsel schlichen sich einige Unaufmerksamkeiten in die Abwehr ein. Der Gast nutzte dies und baute seine Führung auf nunmehr 6 Tore aus. Dieser Vorsprung hielt bis Mitte der zweiten Hälfte an. Doch dann kamen die Neuenrade noch einmal zu einigen schnellen Toren und verkürzten die Führung auf 3 Treffer. Am Ende fehlte die Entschlossenheit und vielleicht auch ein bisschen das Glück, um doch noch zum Ausgleich zu gelangen.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (4/0), Lukas Hennemann (7/0), Sebastian Greitemann (3/0), Christian Paul (1/0), Kevin Maiwurm (6/1),


TuS Neuenrade : HTV Littfeld/Eichen 13:33 ( Halbzeit 4:18 ) 19.08.2007


Am ersten Heimspiel traf der TuS auf einen bislang unbekannten Gegner aus Littfeld. Neuenrade startet sehr unglücklich ins Spiel, viele Würfe gegen das Aluminium brachte die Mannschaft aus dem Konzept. Das daraus resultierende Angriffspiel, mit einigen sehr unkonzentrierten Abschlüssen, lud den HTV zu schnellen Toren ein. Mit einem solch hohen Rückstand hatte man zur Pause nicht gerechnet.

Auch die zweite Halbzeit ließ kaum Hoffnung aufkommen. Dieser hohe Rückstand konnte zu keinem Zeitpunkt des Spiels auch nur ansatzweise aufgeholt werden. Auch die Abwehr des TuS stand nicht sehr kompakt und der HTV hatte es nicht schwer zu Torerfolgen zu kommen.

„Das Spiel ging verdient an den HTV, wir waren einfach viel zu passiv“, resümierte Trainer Maiwurm nach dem Abpfiff.

 

Torschützen:

Umut Öztürk (5/1), Lukas Hennemann (1/1), Sebastian Greitemann (2/0), Lennart Bandus (1/0), Robin Griesenbruch (1/0), Andre Hesmer (2/0),


 



© by Christian Paul e-mail

Optimiert für Internet Explorer (5.0 oder höher), Mozilla FireFox und Opera, bei einer Auflösung von 1024 x 768 Pixel.